Seite 1 / 1

Ersatz-Armband für Garmin Forerunner 235

Ich hatte vorher an meiner Forerunner schon ein OEM-Armband, das war auch OK, aber der Dornverschluss hat mich immer wieder genervt, da er auf dem Tisch / Laptop / etc. aufgelegen und herumgekratzt hat.

Meine Frau hatte ich um das Sportarmband ihrer Apple Watch beneidet und glücklicherweise nachgeschaut, ob es so etwas auch für die Forerunner gibt. Dieses zu finden war seltsamerweise nicht so einfach, scheinbar waren die Stichwörter für die Suche nicht sinnvoll gewählt.

Das Armband ist klasse - genau die simplistische Funktion im an- bzw. ablegen wie ich mir das gewünscht habe. Die Farbe passt super, auch nach einigen Wochen sieht man keine Abnutzungsspuren und einen Ausschlag habe ich auch nicht davon bekommen.

Der Wechsel ist - dank den mitgelieferten Schraubenziehern - ein Kinderspiel. Einzig eine Info dazu, welches Teil oben und welches unten ist wäre hilfreich gewesen - das mit dem Metal-Knopf gehört nach oben.

Absolute Kaufempfehlung!

Diesen Bericht auf amazon.de

Warum ich mein Xing Profil gelöscht habe

Heute habe ich mein Xing Konto gelöscht. Komplett. Ich bin dort nicht mehr auffindbar. Meine Nachricht an Xing - Teil des Löschprozesses - erklärt den Kern meiner Entscheidung:

Ihr Premiumangebot ist mir das Geld nicht wert - ich erfahre dadurch keinerlei Mehrwert. Im Vergleich zu LinkedIn (kostenlos!) bietet mir Xing nur Frust, wenn angebotene Inhalte in Paywalls enden, etc. Ihr kostenloses Angebot ist so kastriert, dass es unnötig ist.

Xing - und ich bin schon kurz nachdem der Dienst überhaupt ins Leben gerufen wurde (Damals noch OpenBC) Mitglied geworden - war am Anfang eine tolle Idee. Da ich auch sehr bald bei LinkedIn beigetreten hatte (irgendwann zum Jubiläum gab es eine Danke-Email vom CEO, dass ich unter den ersten 100.000 Mitglieder war), habe ich den Vergleich zwischen den Portalen schon lange ziehen können.

In den letzten Jahren ist Xing immer mehr abgerutscht. War die kostenpflichtige Variante lange Jahre ihr Geld wert, da man über Xing echte Kontakte herstellen konnte, ist das Netzwerk für mich immer mehr unnötig geworden. Kaum findet man wichtige Kontakte auf Xing, die man nicht auch auf LinkedIn findet. Man bedenke: LinkedIn ist kostenlos - nur die spezifischen Zusatzfunktionen (z.B. Sales Navigator) kosten eine Abogebühr.

Vor ca. 1/2 Jahr habe ich dann auf Xing Basic gewechselt, da ich es nicht mehr ertragen konnte knapp 100€ im Jahr für nichts auszugeben.

Die tägliche Nachrichten-Mail nervte (ich konnte sie nicht abstellen) und in der Basic-Variante muss man Kontaktanfragen annehmen damit spätere Anfragen überhaupt sichtbar werden.

Da ich keinen wirklichen Mehrwert meines Profils auf Xing verspürt habe, traf ich die Entscheidung es komplett zu löschen.


Nachtrag am 7. Dezember 2021: Bis dato habe ich keinen wirklichen Verlust durch das Löschen meines Profils verspürt. Ab und zu wäre es schön, in Xing nach Personen zu suchen die ich auf LinkedIn nicht finde, aber meistens sind das Leute die keine wirkliche Entscheidungsmacht im Unternehmen haben.

Deutsches Blog