Hans D. Baumeister

Hans D. Baumeister

Unglaublich schlechte Software

Manchmal bin ich ja schon erstaunt: da gibt es eine Software seit vielen, vielen Jahren. Sie hat sich quasi zum absoluten Standard für z.B. die Abrechnung von Reisekosten etabliert. Da sollte man denken, die Programmierer hätten den Ehrgeiz, diese Software möglichst fehlerfrei hinzubekommen. Denkste!

Unser Unternehmen nutzt diese Software für die Erfassung von Reisekosten, wie viele andere Unternehmen auch. In der Version 2011 gab es viele kleine Fehler, die nicht nur nicht hätten sein müssen, sondern schlicht und ergreifend gravierende Probleme verursachen.

Z.B. dass bei Auswahl “Hotel Inland” noch immer 19% als MwSt. angegeben wird. Oder dass, obwohl man für die Nacht eine Hotelübernachtung gebucht hat, trotzdem eine Übernachtungspauschale (automatisch) eingetragen wird. Das hat zur Folge, dass Abrechnungen wegen fehlerhafter Eingabe (die ich nicht getätigt habe!) zurückgehen, oder noch schlimmer, dass auch die Buchhaltung das nicht merkt und zusätzlich zur Hotelübernachtung einen Pauschbetrag verbucht. Da ist der Streß bei der nächsten Finanzprüfung vorprogrammiert.

Es sind aber nicht nur gravierende Probleme dieser Art, sondern einfachste Windows-Kriterien, die nicht eingehalten werden. So ist z.B. in den Eingabefeldern kein Copy-Paste per CNTR-C / CNTR-V möglich. Das ist Standard Windows seit 1992… da frage ich mich, was fällt dem Programmierer ein, das zu unterbinden?

Andere Textfelder sind so klein gehalten, dass man nicht einmal einen halben Satz auf einmal sehen kann, obwohl man ab und zu durchaus zwei Erklärungssätze eingeben will (und soll).

Es gäbe noch eine längere Latte an Problemchen, die man auflisten könnte - viele haben mit der Bedien-Ergonomie zu tun.

Es gibt ja eine Support-Telefonnummer, die ist aber kostenpflichtig mit gut 3€ / Minute! Da fragt man sich doch glatt - könnte es sein, dass diese Fehler absichtlich eingebaut werden um den Support-Umsatz anzukurbeln?

Viel irritierender finde ich, dass diese Schrottsoftware gekauft wird, obwohl alle Nutzer die gleichen Probleme damit haben. Aber da sind die Windows-User wohl so vom horriblen Betriebssystem abgestumpft, dass sie diese “Problemchen” gar nicht mehr wahrnehmen…
Comments