Hans D. Baumeister

Hans D. Baumeister

Office 2011 für Mac: erste Erfahrungen

Unglaublich: Deutsch für Deutschland ist z.B. in Powerpoint 2011 nicht auswählbar:



Microsoft ist es übrigens auch in dieser neuesten Version nicht gelungen, eine sprachliche Anpassung für alle Folien einer Präsentation zu ermöglichen. Wie in früheren Versionen muss man mit viel Aufwand jede einzelne Folie auswählen um die Spracheinstellung zu ändern.

Eine weitere Funktionalität, die ich überhaupt nicht nachvollziehen kann, ergibt sich aus diesem „Tipp” in der Hilfe:
Es bietet sich an, alle Änderungen am Folienmaster und den Folienlayouts vorzunehmen, bevor Sie mit dem Hinzufügen von Folien und der Erstellung der Präsentation beginnen. Wenn Sie den Folienmaster mit seinen Folienlayouts ändern, nachdem Sie einzelne Folien erzeugt haben, stimmen eventuell manche der Elemente auf den Folien nicht mehr mit dem Folienmasterentwurf überein.

Das heißt: auch wenn der Folienmaster eigentlich einfach eine erste, unterste Schicht in der Darstellung ist, kann Microsoft leider nicht garantieren dass Änderungen auf bestehenden Folien übernommen werden. Wie krank ist das?
Comments

T-Mobile Web-n-Walk Evolution II

Wegen entsprechenden Erfahrungen (negativer Art) mit einem Vodafone UMTS Stick am Mac war ich sehr über die Performanz des T-Mobile Stick gespannt. Ich wurde nicht enttäuscht: vor allem die Software ist ein Desaster!

Der Stick ist eigentlich ein Huawei E1750, der sich beim ersten Einstecken auch als Laufwerk meldet. Auf dem Laufwerk findet man das Handbuch als PDf, sowie eine T-Mobile Internet Manager Installationsapp.

So weit so gut. App installiert, Stick eingesteckt, PIN eingegeben. Die Software ist eigentlich logisch aufgebaut, da kann ja nichts schief gehen. Falsch.

Die konzentrierte Fassung: zum einen habe ich es bis dato nicht geschafft, die Hauptseite der Anwendung, die vor allem eine Statistik über alle möglichen Informationen zusammenfasst, zum laufen zu bringen. Seit Tag 1 zeigt diese Statistik auf, dass sie zuletzt am 18.11. zurückgesetzt wurde (das war wohl der Tag der Erstinstallation). Alle anderen Zähler stehen auf 0.

Da der Tarif eine Vollflat ist, soll mir das eigentlich egal sein. Dennoch hatte ich mir ein Update der Software von der T-Mobile Website heruntergeladen. Es hat sich aber weder an der Software noch an deren (Miss-) Funktion etwas geändert.

Interessant ist auch, einmal in die Konsole zu schauen wenn die Software gestartet ist. Diese läuft regelrecht voll mit bizarren Fehlermeldungen, z.B.:

[Time:2010-12-15 09:26:37,633]
[class com.huawei.mobilePartner.data.comm.server.FileRunnable] message: call failed : java.io.IOException: Cannot run program "/Applications/T-Mobile Internet Manager/lib/sleephandler": error=2, No such file or directory
[Time:2010-12-15 09:26:40,014]
[class com.huawei.mobilePartner.gui.ui.UIInit] message: read UserProfile.xml fail or Thread wait error : [java.lang.IllegalMonitorStateException]


Aha - anscheinend eine Java App.
/Applications/T-Mobile Internet Manager/lib/sleephandler existiert nicht, ich verstehe also auch nicht, warum die Software dieses Skript ausführen will.
„IllegalMonitorStateException” scheint auf den Grund für die auf 0 gesetzte Statistik hinzuweisen - leider hilft die Fehlermeldung nicht, zumindest mir nicht, das Problem zu klären.

Mit dem kürzlichen Update von T-Mobile hatte sich, wie gesagt, nichts geändert.
Witzig finde ich übrigens, dass die SW im Hilfemenü auf eine Update-Funktion verfügt, diese aber konsequent behauptet, die jetzige Software wäre aktuell - auch wenn es ein Update gibt.

Gestern Abend sah ich dann ein neues Update, anscheinend für die Software, auf der T-Mobile Website. Klasse, dachte ich, vielleicht behebt diese das Problem. Interessanterweise aber war diese App ein Updater für den Stick...! Warum sie als Softwareupdate gelistet (und beschriftet) war ist mir unerklärlich.

Das Fazit: ich kann mit der SW zwar eine Internetverbindung herstellen, sie ist aber meilenweit von einer stabilen App entfernt. Eigentlich nur peinlich für T-Mobile.

Übrigens ist Support für den E1750 auf der support.huawei.com Website nicht zu finden - das Gerät ist dort gänzlich unbekannt!

Auch noch lustig sind diese Fehlermeldungen, die nicht nur die Logdatei sondern auch die Konsole vollmüllen:

[Time:2010-12-15 09:26:44,451]
[class com.huawei.mobilePartner.business.network.NetworkThread] message: NetworkThread===null == MutiDeviceService.curServer==wait=======this is 1 circle================
[Time:2010-12-15 09:26:44,967]
[class com.huawei.mobilePartner.business.network.NetworkThread] message: year and month : year=======111 month ===== 0
[Time:2010-12-15 09:26:44,967]
[class com.huawei.mobilePartner.business.network.NetworkThread] message: month of day : toatalday=======31
[Time:2010-12-15 09:26:44,970]
[class com.huawei.mobilePartner.business.network.NetworkThread] message: start year: 110--start month: 11--start date:1---end date:0
[Time:2010-12-15 09:26:48,002]
[class com.huawei.mobilePartner.business.network.NetworkThread] message: year and month : year=======111 month ===== 0
[Time:2010-12-15 09:26:48,002]
[class com.huawei.mobilePartner.business.network.NetworkThread] message: month of day : toatalday=======31


Zum einen finde ich es einfach nur peinlich, wenn in einer Software, die international verkauft wird, solche Schreibfehler („MutiDeviceService”, „toatalday”) auftreten. Da heure ich mir als chinesischer Hersteller eben einen Nativespeaker für Englisch an, um über sämtliche Textstrings noch mal drüber zu schauen.

Aber auch die Angaben scheinen total falsch zu sein: Start Year = 110? Month = 0? Ist das chinesische Zeitrechnung?
Comments