Hans D. Baumeister

Hans D. Baumeister

Binatone Action 1100 Twin Plus

Nachdem ich einige Zeit in Recherchen zu verschiedensten PMR-Funkgeräten angestellt hatte, war ich sehr sicher dass ich Funkgeräte mit "analoger" Einschalt- und Lautstärkenfunktion haben wollte. Sprich: keine Taste, die man einige Sekunden drückt um das Gerät einzuschalten, keine Tasten um die Lautstärke rauf oder runter zu regeln. Wie man das von anno-dazumal kennt: einen Drehschalter, mit dem man das Gerät einschaltet und die Lautstärke regelt.

Dieses "must-have" schränkt die Auswahl (glücklicherweise) drastisch ein. Da kommen noch die Motorola TLKR T80 Varianten, ein paar Exoten und das Modell 1100 von Binatone in Frage. Es gibt noch andere Modelle, die habe ich aber erst später gefunden. Vor allem die Suche bei Amazon.de zeigt z.T. die Konsumentensteuerung schon deutlich: gibt man einfach "PMR" ein, kommen bestimmte Modelle gar nicht als Option hoch - man muss schon spezifisch danach suchen, dann klappt das auch.

Auf Youtube hatte ich eine hervorragende Rezession zum Motorola TLKR T80 gesehen, von einem freundlichen Herrn aus Grossbritannien. Er erwähnte auch das Binatone. Also suchte ich nach Rezessionen spezifisch zu diesem Gerät und wurde fündig. Hier wurde das Gerät mit wenigen Nachteilen durchaus gelobt. Ein Nachteil wurde speziell hervorgehoben: die silberfarbene Detaillierung des GB-Modells, die nicht kratzfest ist und sich über die Zeit abschabt, was natürlich doof aussieht.

Da das Produktfoto bei Amazon aber eine eher graue Farbe für die Detaillierung zeigt, hoffte ich dass dies ggf. ein "Update" des Geräts sei, vor allem da die Modellnummer als eine andere angegeben wurde: "Binatone Action 110":

Binatone110


Änderungen der Modellnummer werden oft von Herstellern genutzt um den Grauimport zu reduzieren. Allerdings fand ich zu dieser Modellnummer extrem wenig im Intenet - voraussichtlich deswegen, weil es sie gar nicht gibt.

Geliefert wurden nämlich die UK-Funkgeräte vom Typ 1100 - inkl. silberfarbener Detaillierung (die abgeht) und Schriftzug "Action 1100" in Weiß (was meiner Meinung nach billig aussieht) - identisch zu den Geräten, die ich in der Videorezession gesehen hatte.

Das hätte ich noch alles hingenommen; leider wurden die Geräte mit einem Netzteil für GB geliefert - ohne Möglichkeit, den Steckerteil durch einen Schuko-Stecker zu ersetzen. Ich hätte also noch einen Adapter von Schuko auf GB kaufen müssen - davon abgesehen, dass ein solcher Adapter das Netzgerät in der Größe fast verdoppelt.

Allerdings habe ich dennoch die Akkus eingelegt, um die Geräte zu testen.
Die Sprachqualität ist hervorragend; auch konnte ich noch eine gut verständliche Sprachverbindung von meinem Büro (an der Straße) bis zum hinteren Zipfel unseres Grundstücks (Luftlinie ca. 150m, durch einige Wände durch) feststellen. Hier war das Funksignal aber schon eindeutig etwas eingeschränkt.

Wie immer werden die "bis zu" Distanzangaben der Hersteller ganz sicher nie erreichbar sein. Auf freiem Feld wollte ich die Geräte nicht testen, aber die Reichweite wird nicht anders sein als bei anderen PMR Geräten, die allesamt auf 500mW Sendeleistung limitiert sind.

Mir fehlt etwas der Vergleich bzgl. der Herstellungsqualität, aber diese schien i.O. Die Batteriedeckel werden mit einem Klappmechanismus gesichert, das spart die Schraube und ist trotzdem sicherlich bombenfest. Etwas gakelig fand ich die Gürtelklips - ich könnte mir vorstellen, dass diese - bei forciertem "herausreissen" vom Gürtel schon mal Schaden nehmen könnten. Ansonsten sind die Geräte aus Vollkunststoff, der sich nicht billig, aber auch nicht extrem hochwertig anfühlt, gefertigt.

Ein Kritikpunkt der Videorezession war das Display; dieses ist zwar beleuchtet (und das recht hell), zeigt aber die Kanalfrequenz in großen Ziffern an und die eigentliche Kanalnummer in winzigen Zahlen oben rechts. Wie der Rezensent auch meinte: die Frequenz ist einem eigentlich egal - hätte der Hersteller lieber die Kanalnr. in großen Ziffern angezeigt, wäre das für die Bedienung sicherlich von Vorteil. Für mich ist der Kanalwechsel bei diesem Modells ohne Brille absolut unmöglich.

Eins noch: zwar lag ich richtig mit meiner Eingebung, einen Drehschalter für Ein/Aus/Lautstärke zu wollen (diese Art der Bedienung ist wirklich viel ergonomischer als Tipptasten); der Schalter bei diesen Geräten geht mir aber etwas zu leichtgängig. Es ist durchaus denkbar, dass sich die Lautstärke verstellt bzw. das Gerät ungewollt eingeschaltet wird, wenn man es bei Skifahren, Wandern, etc. in einer Jackentasche aufbewahrt.

Binatone1100
blog comments powered by Disqus